direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Zeitaufgelöste optische Nanoskopie

Im Verlauf dieses Projekts wird ein Weitfeld-Fluoreszenzmikroskop mit höchster Orts- und Zeitauflösung zur Durchführung nanoskopischer Fluoreszenzexperimente mittels zeit- und ortskorrelierter Einzelphotonendetektion aufgebaut werden. Die Technik wird durch die Bezeichnungen „TSCSPC“ bzw. „FLIN” charakterisiert, welche für time- and space-correlated single photon counting (zeit- und ortskorrelierte Einzelphotonenzählung) bzw. fluorescence lifetime imaging nanoscopy (Bildgebendes nanoskopisches Verfahren auf der Grundlage der Messung von Fluoreszenzlebensdauern) stehen. Damit kann z.B. die Fluoreszenz-Lebensdauer-Verteilung photosynthetisch wirksamer Proteine in einzelligen Organismen mit zuvor unerreichter Präzision detektiert werden, um wichtige regulatorische Prozesse bei der Photosynthese zu untersuchen. Anhand biologischer oder chemischer Referenzstrukturen soll ausgelotet werden, inwieweit die Technologie dazu geeignet ist, die Beugungsbegrenzung der Ortsauflösung bei optischen Mikroskopie-Verfahren zu durchbrechen.

Novel Optics - Neuartige optische Wirkprinzipien
BMBF-Verbundprojekt „Novel Optics“

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.